Firmenchronik

  • 1950
    Gründung der Firma Pharma-Glas KG Herstellung von Glaswaren aller Art, in der Stadt Salzburg, durch die Herren Robert Koniakowsky und Kurt Kuehr. Das Produktportfolio umfasste Fläschchen, Trinkampullen, Laborgeräte, Leuchtstoffröhren, etc.
  • 1965
    die Fertigungsbereiche Laborgeräte und Leuchtstoffröhren werden aufgelassen.
  • 1970
    die Spezialisierung auf Vials und Ampullen war gegeben.
  • 1984
    Herr Mag. Fischer nimmt mit Jahresanfang die Ausbildung zum Produktionsmanager an.
  • 1986
    Ursula Koniakowsky tritt nach dem BWL Studium in das Unternehmen ein,
    um als künftige Finanzleiterin die Geschäftsleitung zu unterstützen.
  • 1987
    die ältere Tochter Ingrid Koniakowsky tritt in die Firma ein.
  • 1988
    die Vials-Fertigung wird aufgelassen und die Ampullenproduktion um 4 Linien erweitert. Mit der standardisierten Produktion von Low-Alkali-Ampullen, deren Fertigungsmethode, Tests und Prüfaufzeichnungen bis 1986 rückverfolgbar sind, begann der Aufstieg zum heute erfolgreichen Primärpackmittelhersteller.
  • 1992
    Umgründung der Pharma-Glas KG in die Pharma-Glas Koniakowsky & Kuehr GesmbH.
  • 1996
    Zertifikatserteilung ISO 9001.
  • 1999
    DMF für die Zulassungsbehörde USA (FDA).
  • 2001
    Herr Kurt Kuehr stirbt im Alter von 76 Jahren.
  • 2002
    Ursula und Ingrid Koniakowsky werden zu rechtmäßigen Geschäftsführern bestellt.
  • 2005
    stirbt Herr Robert Koniakowsky. Das Unternehmen bleibt in den Händen der Nachkommen, der Familien Koniakowsky & Kuehr.
  • 2007
    umfassende Renovierung und Umbauten gestatten eine GMP gerechte Ampullenfertigung.
  • 2010
    qualitätsverbessernde Automatisierungsabläufe werden implementiert.
  • 2013
    Erlangung des Umweltzertifikates 14001.
  • 2014
    Pharma-Glas wird mit den Qualitätsansprüchen seiner Kunden weiterwachsen

"There is nothing so stable as change" (Bob Dylan)